Sommerlager 2020 

Liebe Alle!

Schon ist das Sommerlager 2020 für alle Teilnehmer*innen und Leiter*innen Geschichte.
Sowohl das Wölflilager als auch das Pfadilager waren Spass und Action pur. Die Wölfli reisten nach Schweden und suchten eine neue Kuhherde für die beiden Kühe Mama Muh und Papa Pups. Die Pfadis machten sich als Fischerverein auf nach Kanada um ein verstorbenes Fischervereinsmitglied von den Toten zu erwecken.
Wir konnten uns beim Basteln, Singen und Tanzen kreativ ausleben aber auch unsere Kräfte messen beim Fighten, Spielen, Holzhacken, Sägen und Hämmern. 
Wir danken euch, liebe Teilnehmer*innen, dass ihr im Lager mit dabei wart und motiviert am Programm mitgemacht habt und natürlich euch, liebe Eltern für euer Vertrauen und eure Mithilfe. 

Pfadi fägt und bis zum nächsten Mal, 

das Leitungsteam der MäPfaSu

Unsere liebe KIRI hat ihre Highlights aus dem Pfadilager 2020 so toll aufgezeichnet:

 

Viel Spass beim Homescouting 

Lösungen der Rätsel: 

Lösungen

 

Hütte bauen:

 

 

Beauty:

 

Morgensport:

 

Knopfanleitungen:

Pfadi Knoten:

Samariter Knoten:

 

Fischer Knoten:

Achter Knoten:

 

 

 

 

 

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Lösungen Rätsel.pdf)Lösungen Rätsel.pdf941 kB

Am vergangenen Samstag fand der Samichlaus Stammanlass statt. Die Wölfli verzierten voller Freude Lebkuchen, während die Pfaderinnen ein Samichlausschlitten-Casting veranstalteten. 

Pfadi Fäägt!



Tratratrallala, tratratrallalla de Chaschperli esch weder do, de Chaschperli esch do. Sali metenand, grüezi grüezi ehr hochvercherte Publikömmer. Sender alli do? Jo? Juhuiii das gfalltmer de wämmer ezt ke Lüüt verzettere äh oh Pardon kei Ziit verlüüre und grad aafange. Ech verzelle euch höt s Chaschperlistock wo gheisst: "D MäPfaSu und de Chamislaus Zonderobsi." Es spelled met de Chamislaus Zonderobsi, de flüügend Esel Adalbert, s Wüeschte Kamel de Yussuf, ein Beduin, en bööse Wüeschte Tüüfel, de Huusabwart Pädi, d MäPfaSu Wölfli, d MäPfaSu Pfaderinne und natürli no es paar Leiterinne. 

Chamislaus Zonderobsi sieht dunkelschwarz. Nämlich hat sein Esel kürzlich sein Bein gebrochen und trägt deshalb einen Gips. Mit diesem Gips kann der Esel dem Chamislaus nicht beim Austragen der Nüsse und Lebkuchen helfen. Deshalb mussten wir schleunigst einen Ersatz für seinen Esel finden. Doch wo findet mann so schnell einen Esel oder etwas ähnliches? Die Pfaderinnen trafen sich im Pfarreiheim. Jedoch fehlte von ihren Leiterinnen jede Spur. Stattdessen kam der Hauswart Pädi hässig angebraust. Er verdonnerte unsere Pfaderinnen zum Putzen. Denn vor dem Pfarreiheim lagen unzählige Misthaufen herum. Doch die Pfaderinnen hatten Glück im Unglück. In einem dieser Misthaufen fanden sie einen Hinweis. Dieser Hinweis und vielleicht auch ein Leichter "Mist-Duft" der in der Luft lag führte sie durch ganz Sursee. Sie entdeckten unzählige Misthaufen und ahnten schon dass diese von einem Esel oder ähnlichem Tier stammen müssen. Die Pfaderinnen behielten recht und stiessen im Klostergärtli auf den fliegenden Esel Adalbert. Dieser war aber alles andere als fit. Adalbert hatte einen grausamen "Pfnüsel". Deswegen hat er Unmengen an Ricola-Zältli gegessen und zum Pfnüsel dazu noch Durchfall bekommen. Die Pfaderinnen versorgten Adalbert mit einem Teeli und sangen ihm ein liebevolles "heileheilesääge".

Gleichzeitig hatten auch unsere Wölfli Glück. Sie trafen auf einen Beduinen, den sie aber nicht verstanden da sie blöderweise kein Arabisch sprechen. Nach dem sie aber hart um einen speziellen übersetzungs Zaubertrank gekämpft hatten konnten sie mit dem Beduinen sprechen. Der Beduine sagte ihnen, er würde ihnen sehr gerne sein Kamel schenken. Ein Kamel ist zwar kein Esel aber das ist uns schnuppe denn Nüssli austragen kann ein Kamel sehr wohl auch. Doch dann stellte sich heraus, dass der Wüstenteufel Balabalabumba das Kamel geklaut hatte. Unsere Super-Wölfli konnten das Kamel schlussendlich befreien.

Und so konnte die MäPfaSu dem armen Chamislaus Zonderobsi am Schluss einen Fliegenden Esel mit Durchfall und ein Kamel schenken. Potzhollzöpfel und Zepfelchappe, die MäPfaSU esch jo scho de födliblotti Wahnsenn!!

Tritratrallala tratratrallala Beereschnetz ond Haselnoss, för hött esch uus ond Schlossdiboss!

Nächste Anlässe

Sa Dez 05, 2020 @13:30 - 04:00PM
Stamm
Sa Dez 05, 2020 @13:30 - 04:00PM
Stamm

Aktuelles