Do you speak scout?

Begriff

Definition

Organisation

Stufen

Die Pfadi ist in verschiedene Altersstufen unterteilt: Biber-, Wolfs-, Pfadi-, Pio- und Roverstufe

Biber

Die jüngste Stufe im Modell: die Kinder sind etwa im Kindergartenalter, 1-2 Anlässe im Monat

Wölfli

Die Stufe für Pfadis zwischen 7 und 11 Jahren

Pfadi

Die Stufe für Pfadis zwischen 11 und 15 Jahren

Pio

Die Stufe für Pfadis zwischen 15 und 18 Jahren

Rover

Pfadis ab 18 Jahren

Corps

(Corps Santenberg)

Organisatorischer Zusammenschluss mehrerer Pfadiabteilungen.

Im Corps Santenberg sind folgende Abteilungen: Pfadi   Neumöischter, (Beromünster, Neudorf), Pfadi Bäseris (Hildisrieden), Pfadi Delta (Ettiswil),   Pfadi Johanniter/Malteser (Reiden) Pfadi St. Martin Sursee (BuPfaSu), Pfadi   St. Hedwig Sursee (MäPfaSu), Pfadi St. Karl (Rickenbach), Pfadi St. Peter   & Paul (Willisau), Pfadi St. Theodul (Neudorf), Pfadi Wartensee (Neuenkirch)

Anlass

Abenteuer/Treffen, meist am Samstagnachmittag

Abteilung

Eine Abteilung ist die unterste Stufe in der Struktur der weltweiten Pfadiorganisation, welche noch als eigener Verein geführt wird.

z.B. die Mädchenpfadi Sursee

Stamm

Ein Anlass mit allen aus der Pfadistufe oder Wölflistufe innerhalb der Abteilung, etwa ein Mal im Monat.

Fähnli

Das Fähnli ist eine Gruppe innerhalb der Pfadistufe. Es ist vergleichbar mit den Gruppen für die Gruppenstunden der Wölflistufe.

Abteilungsleiter (AL)

Der Abteilungsleiter ist der operative Anführer der Abteilung. Er vertritt die Abteilung gegenüber J&S, Behörden, Eltern, Medien, etc.

Stufenleiter (SL)

Die Stufenleiter sind für die einzelnen Stufen verantwortlich. Sie koordinieren die einzelnen Einheiten der Stufe und vertreten die Stufe gegenüber dem Rest der Abteilung und der Öffentlichkeit.

Lagerleiter (LL)

Der Verantwortliche und Koordination eines Lagers, mit J&S in Kontakt

Höck

Sitzung der Leiter und Venner, fast jeden Dienstagabend im Pfarreiheim. Der  kommende Anlass und Aktuelles wird im Leitungsteam geplant und besprochen.

PBS

Pfadibewegung Schweiz; Der Dachverband aller Schweizer Pfadfiner und Pfadfinderinnen.

J & S

Jugend und Sport; Materialverleih sowie Bewilligung und finanzielle Unterstützung der Lager.

Impulsgottesdienst

Der Impulsgottesdienst findet zweimal im Jahr statt. Lebensnahe Themen, neue Lieder, Impulse und Aktionen laden zum Mitfeiern ein. Parallel dazu gibt es Kinderbetreuung mit Spiel, Spaß und spannenden Geschichten. In Sursee findet dieser mit allen Jugendverbänden (Pfadi, Jubla, Ministranten und Chor) statt.

Lager

SoLa

Sommerlager in den Sommerferien (meist erste Schulferienwochen)

Wölfli: 1 Woche in einem Haus

Pfadi: 2 Wochen im Zelt

BuLa

Bundeslager, ein Schweizweites Lager meist alle 14 Jahre. Das letzte war 2008 in der Linthebene mit 25145 Pfadis.

CoLa

Corpslager, ein Lager mit den Pfadiabteilungen des ganzen Corps Santenberg, meist alle 8 Jahre. Das letzte war im Sommer 2012.

Corpslauf

Ein Weekend mit allen Abteilungen des Corps (Santenberg).

PfiLa

Pfingstlager, wird von den jüngsten Leiterinnen (Venner) mit Hilfe der älteren Leiter organisiert.

Pfadispezifisches

Rondo

Das Pfadi-Singbuch.

Krawatte

Die Krawatte ist ein dreieckiges Tuch, welches man gerollt um den Hals als Erkennungszeichen trägt. Jede Abteilung hat eine andere Farbe. "Eingerollt" wird es mit dem   Krawattenknopf (einem Knopf, dass wenn man sich Mühe gibt wie ein 2x2   Schachbrett ausssieht) verknotet. 

Sarasani

Ist ein grosses Zelt welches aus Militärblachen zusammengeknüpft wird und oft als Ess- oder Aufenthaltsraum im Pfadilager dient.

Pfadiname

Traditionell erhält jeder Pfadfinder, sobald er in der Pfadistufe ist, einen Pfadinamen. Der Name wird aufgrund seiner Persönlichkeit oder seines Aussehens definiert. Dabei muss der Täufling eine Taufe durchgehen und erhält neben dem Pfadinamen ein 6-zeiliges Verslein welches auf den Pfadi und seine Persönlichkeit eingeht.

Hochbauten

Ein Hochbau ist eine Plattform aus Holz auf Kanthölzern, auf welcher man ein Zelt aufstellen kann.

Hike

Ein Hike ist eine mehrtägige Wanderung mit leichtem Gepäck. Die Kinder sind dabei in ihren Fähnli unterwegs und müssen ohne Geld eine Unterkunft und Essen beschaffen.

Nächste Anlässe

Keine Termine